Rauchring – Wie geht das?

Stell dir vor, Du bist auf einer Feier oder in einer Bar befüllt mit Menschen. Dort rauchst Du deine E-Zigarette, machst ein paar Rauchringe und die Leute staunen. Die Rauchringe haben etwas Beeindruckendes, was die Menschen fasziniert und begeistert. In diesem Beitrag zeigen wir Dir, wie man als Unerfahrener die Rauchringe meistert.

In 3 Schritten zum perfekten Rauchring

Schritt 1

Ziehe an Deiner E-Zigarette und behalte den Rauch nicht nur im Mund, sondern auch in Deinem Rachen. Am Anfang ist das eine Herausforderung. Nach ein bisschen Übung gewöhnt man sich jedoch daran.

Schritt 2

Versuche jetzt Deine Zunge zum Rachen zu bewegen. Mit Deinem geschlossenen Mund ziehst Du die Zunge nach hinten, wobei Du den unteren Teil des Mundes nach vorne bringst. Anschließend kannst du den Rauch mit Deinen Lippen bewegen und formen.

Schritt 3

Jetzt machst Du den Mund zu einer „O“-Form. Die „O“-Größe sollte so groß sein, damit Du Dich noch wohlfühlst. Schiebe jetzt gleichzeitig Deine Lippen vor, als würde man „U-U-U“-Geräusche machen. Probier es solange, bis Du nach ein paar Versuchen Deinen ersten Rauchring gemeistert hast.

Mit 2 weiteren Methoden zum Rauchring

Es gibt noch leichtere Methoden, welche aber von Manchen als Schummeln angesehen werden. Vorenthalten möchten wir sie Dir trotzdem nicht:

1. Methode

Sammle den Rauch im Rachen und inhaliere ihn nicht. Anschließend formst Du die Lippen zu einer kleinen „U-U-U“-Form. Jetzt schießt Du langsam den Rauch mit der Zunge aus. Während des Schießens klopfst Du Dir an die Wange. Für jedes Klopfen im Takt an der Wange bekommt man einen kleinen Rauchring.

2. Methode

Dies ist die einfachste Methode saubere Rauchringe zu bekommen. Man nimmt einfach eine leere Küchenrolle oder eine leere lange Papprolle. Anschließend wird der Rauch im Takt mit einem kleinen Kick in das Loch gepustet und der perfekte Rauchring kommt am Ende des Lochs heraus.

Teste unsere Tipps und Tricks aus. Mach am besten mehrere Versuche vor dem Spiegel, denn da kannst Du sehen wie die Bewegung Deines Mundes ist. Achte darauf, dass Du es in einer windlosen Umgebung machst, denn wenn es zu windig ist hält der Rauch nicht und verflieht. Viel Spaß beim Üben!