8 Fragen zur E-Zigarette

8 interessante Fragen zu E-Zigarette

Welches E-Zigaretten Liquid kommt dem Geschmack von Tabak am nächsten?

Bisher ist es den Liquid Herstellern noch nicht ganz gelungen ein wirklich Tabak Geschmack getreues E Liquid zu mischen. Es gibt zwar bereits unzählige Liquids auf dem Markt, die nach verschiedenen Tabak Sorten schmecken sollen, aber auch der persönliche Geschmack spielt hierbei eine große Rolle. Unser Tipp ist: Einfach durchprobieren und den eigenen Favoriten finden. Viele erfahrene Dampfer empfehlen auch, sich selbst das Liquid zu mischen um den perfekten Tabak Geschmack zu erreichen.

Ab welchem Alter ist das Dampfen erlaubt?

Zigaretten sind in Deutschland erst im Alter von 18 Jahren erlaubt. Da viele Giftstoffe enthalten sind, unter Anderem Nikotin, will der Staat die Minderjährigen schützen. Bei E-Zigaretten ist das ganze noch etwas unklar, weil sie noch nicht lange auf dem Markt sind. Hier gibt es noch keine eindeutigen Gesetze. Grundsätzlich können Minderjährige E-Zigaretten erwerben und das Liquid mit 0mg/ml Nikotin auch. Bei nikotinhaltigem Liquid greift wieder der Jugendschutz, was bedeutet das Jugendliche keine nikotinhaltigen Produkte kaufen dürfen.

Vermindert das Dampfen die Kondition?

Raucher haben bekanntlich eine deutlich geringere Kondition und Probleme mit der Lunge. Das ist auch kein Wunder. Viele Dampfer, die von konventionellen Zigaretten auf die E-Zigarette umgestiegen sind, bemerken eine Steigerung der Kondition. Das bedeutet keinesfalls, dass Dampfen die Kondition verbessert. Das man eine bessere Ausdauer hat liegt lediglich daran, dass sich nach dem Umstieg die gesamte Gesundheit nach einigen Wochen im Allgemeinen verbessert. Das liegt ganz einfach daran, dass man sich nicht mehr den unzähligen Giftstoffen einer Zigarette aussetzt.

Ist die E-Zigarette ein Mittel zur Rauchentwöhnung?

Obwohl sie eigentlich dafür bekannt ist, soll die E-Zigarette in erster Linie nicht als Rauchentwöhnungsprodukt fungieren. Eine E-Zigarette ist ebenso ein Genussmittel wie normale Zigaretten auch. Trotzdem wird sie sehr oft als Hilfe zum Rauchstopp genutzt. Dies liegt auch auf der Hand, denn die E-Zigarette eignet sich unter hoher Willenskraft hervorragend dafür. Der Nikotingehalt kann schrittweise verringert werden und die Nikotinsucht kann somit bekämpft werden.

Welche E-Zigarette eignet sich für den Anfang?

Jeder erfahrene Dampfer würde für den Anfang definitiv ein Starter Set empfehlen. Das ist nicht nur praktisch, sondern in den meisten Fällen auch kostengünstig. In der Anfangsphase ist man sich möglicherweise noch nicht zu 100 Prozent sicher, ob Dampfen wirklich das Richtige ist. Wer mit der Zeit ein wenig Erfahrung mit E-Zigaretten gesammelt hat, kann auch in ein Produkt mit höherer Qualität und mehr Features investieren oder sich eine individuelle E-Zigarette zusammenstellen.

Lohen sich E-Zigaretten?

Viele fragen sich, ob sich eine E-Zigarette verglichen mit der Tabakzigarette lohnt. Ja, eine E-Zigarette lohnt sich mit Sicherheit. Der erste Schritt, der Kauf einer E-Zigarette mag vorerst ein Haufen Geld sein, aber schon nach weniger als 3 Monaten lohnt sich die E-Zigarette. Zum Vergleich: Ungefähr 3ml von einem 12mg/ml nikotinhaltigem Liquid belaufen sich auf eine Schachtel Tabakzigaretten am Tag. Ein 10ml Fläschchen Liquid kostet zwischen zwei und vier Euro. So kann sich jeder selbst den Verbrauch errechnen.

Ist E-Zigaretten Passiv Dampf schädlich?

Ein E Liquid besteht aus Propylenglycol, Glycerin, Aromastoffen und wahlweise Nikotin. Das Nikotin wird nahezu komplett vom Dampfer aufgenommen und die Menge an Nikotin im ausgeatmeten Dampf ist so gut wie nicht nachweisbar. Die Aromastoffe sind vergleichbar mit Lebensmittelaromen, was also auch nicht schädlich ist. Propylenglycol und Glycerin sind Stoffe, die uns täglich über den Weg laufen. Zu finden sind sie beispielsweise in Kosmetikartikeln, wie Cremes oder auch Zahnpasta. In der Regel sind ist der Passiv Dampf von Liquids mit qualitativen Inhaltsstoffen nicht schädlich für die Mitmenschen.

Was sind Selbstwickler?

Selbstwickler sind Verdampfer, die man selbst wickeln muss. Das heißt der Dampfer muss die Heizspirale selbst in den Verdampfer einbauen. Wer gerne mit seiner E-Zigarette spielt und Lust hat, sie etwas aufzupeppen, kann es mal mit einem Selbstwickler versuchen. Ein Tipp wäre sind vorher ein wenig näher zu Informieren.